Lieber Grillen als Gruseln

Wir, als Eltern, finden es gibt schon genug Angst und Schrecken auf der Welt. Wir haben oft genug nächtlichen Bettbesuch, weil Schlangen, Monster oder Diebe sich in die Traumwelt der Kinder schleichen. Daher mögen wir kein Halloween.

Aber süßes und Gemeinschaft? Auf jeden Fall.

 

Halloween ist mehr als eine Modeerscheinung unserer Eventgesellschaft. Es ist mehr als Geschäftemacherei zwischen FlipFlops und Weihnachtsschmuck. Informiert euch über den okkulten Background. Über die Wurzeln dieses "Fests" im Satanismus. Wirklich zum Gruseln.

 

Ich möchte meinen Kindern eine gruselfreie attraktive Alternative anbieten. Ein Lichterfest. Freunde. Feuerchen. Stockbrot. Marshmallows.. und für die Großen den ersten Glühwein.

 

Ich wünsche mir, dass dieses Lichterfest so attraktiv und alle Jahre fröhlich wieder kehrend ist, dass meine Kinder, wenn sie flügge sind, sich auf keinen Gruselpartys verlaufen, wo ich sie nicht mehr schützen kann, vor negativen Einflüssen. Ich hoffe in ihnen ein gesundes Gefühl zu bestärken, was ihnen gut tut. Dass sie selber erspüren, was ihrer Seele wohl tut. Und was nicht.

 

Und mal am Rande bemerkt... bei fremden Leuten klingeln und nach Süßigkeiten fragen? Im Ernst, das widerspricht doch dem, was wir unsern Kindern sonst versuchen täglich einzutrichtern.

 

So und jetzt muss ich los. Dinkelmehl, Hefe, Christkindel Wein und Feuerholz besorgen.

 

Liebe Grüße

Johanna

Kommentar schreiben

Kommentare: 0