einen coffee to sit mit Milchschaum bitte

Ich verweile

nein danke

ich möchte keine Eile

ich halte inne

ich bleibe stehn

lasse die Anderen weiter gehn

 

Heute nehme ich coffee to sit mit Milchschaum

mache's mir gemütlich im Schatten auf der Bank unter dem alten Baum

Heute rennst du mir nicht davon grinse ich

und umarme die Zeit

Meine Gedanken ziehen große Kreise

stolpern über Hinz und Kunz

schleichen sich durch Kriegsgebiet

flattern bei nem Liebeslied

doch werden mit der Weile

und mit jeder Zeile

kleiner

 

bis

ja bis sie mich umzingelt haben

endlich bei mir angekommen denke ich nun

die Zeit lächelt

es gibt noch immer nichts zu tun

 

Mein Leben läuft nicht an mir vorbei

es sitzt mit mir auf der Bank unter dem alten Baum

ich bestelle Prosecco für uns zwei

Ich feier dich Leben

und wir stoßen an auf die Zeit

die war ist und bleibt

 

Ich verweile

schön so ohne Eile

Ich halte inne

und lausche in mich hinein

bumm bumm bumm bumm bumm bumm

der Rhythmus des Lebens

Anspannung Entspannung

eine Frequenz die über Jahrtausende Erfolg zeigte

 

Heute ein Hoch auf die Pausen

meine Gedanken haben aufgehört zu kreisen

still sitzen sie da

schauen durch das Blätterdach nach oben

und ich spüre die Hand die mich hält

bei der sind Zeit und Leben gut aufgehoben

 

Ich verweile

grinsend nehme ich den letzten Schluck Prosecco

es kribbelt noch in meinem Bauch

Fühle mich geerdet und beflügelt

gute Mischung denke ich

und ohne Eile steh ich auf

nehme das liebe Leben an die Hand

wir gehen weiter mit der Zeit

mal sehen was der Tag noch bringt

bumm bumm bumm bumm bumm bumm

und mein Herz singt

 

 

 

 

Zuerst veröffentlicht auf www.mamaabba.de