Bassverstärker vorm Bett

*gääähn* Heute Morgen läufts nicht so gut. Ich fühle mich wie mitten in der Nacht, wenn ich mal im Halbschlaf auf Toilette muss, als meine Kinder mich aus dem Bett schütteln. Sie haben ja Recht. Warum musste ich gestern Abend noch bis halb zwölf kichernd, zunehmend wortungewandter aber wortreicher mit meinen Mädels den Aperol leeren. War schön. Aber...

Ich mühe mich durch die Wohnung, als sich plötzlich dieses schwarze Ungetüm vor mir aufbäumt. Plötzlich-seit-5-Tagen steht dieser wuchtige Bassverstärker im Schlafzimmer. Erbarmungslos reißt er mir im Vorbeigehen am rechten Fuß drei Zehen in die eine und zwei Zehen in die andere Richtung. Ar... Ich schreie wie ein Huhn, dem man gleich den Hals umdreht. Heißer Strom brennt mir von Fuß bis Hirn. Shit. Ich lasse mich aufs Bett fallen, 1000 Kraftausdrücke runterwürgend und verkrampfe mich in Schonstarre. In Gedanken reiße ich das schwarze Ungetüm aus seiner Ecke und schleudere es durch das befriedigend-laut-klirrende Fenster auf den Sperrmüllhaufen vor der Tür. Erstaunte Passanten applaudieren. Selbst schuld verteidige ich mich bereits gegen die Anklage meines Mannes. Und nein ich will mir nichts anhören über einen vollen Keller und überhaupt. Neiiiin. Der Schmerz brennt noch.

 

Meine Kinder trudeln interessiert ins Schlafzimmer und beobachten die Mutter mit dem verzerrten Gesicht. Meine eine Tochter fragt, ob ich ihr eine Spielanleitung erklären könne. "RAUS!" Mein Sohn wirft sich hinter mich aufs Bett, beobachtet mich vermutlich rücklinks und fragt ob ich ein Kühlakku brauche. "Jaaa" antworte ich gequetscht. Keiner bewegt sich. "äh, holst du mir eins?", "Nein.".Er räkelt sich genüsslich auf dem noch warmen Bett. Ich ziehe beide Augenbrauen hoch und erwäge beim nächsten Pommes essen Majo und Ketchup zu streichen.

Meine andere Tochter erbarmt sich. Holt ein Kühlakku. Das tut gut.

Tja... so ein Morgen. Was eine Gesellschaft. Hoffe ich werde mal kein Pflegefall.

 

Die Zehen hab ich selbst getapt. Lila Nagellack passt glaub auch ganz gut dazu. Nunja. Der Bassverstärker steht jetzt auf der Bettseite meines Mannes. Er hat sich auch schon im Halbdunkeln den Fuß gestoßen. Mh. Vielleicht macht ich mich nächste Woche doch mal an den Keller. Und als Gute-Nach-Geschichte gibts heute den Barmherzigen Samariter.